Projektübersicht

Es soll eine längst fällige Toilettenanlage am neuen Sportplatz gebaut werden. Die geplante Toilettenanlage soll aus zwei abschließbaren WCs, drei Herrenpissoirs sowie einem Waschbecken bestehen. Die Anlage ist in Massiver Bauweise, anschließend an die Verkaufshütte und Vesperecke geplant.

Kategorie: Sport
Stichworte: SVS, SVSeibranz, Seibranz, Sportplatz, Fussball
Finanzierungs­zeitraum: 05.03.2018 16:42 Uhr - 31.05.2018 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Den Spielern und Besuchern auf/um den neuen Sportplatz soll die Möglichkeit geboten werden eine Toilettenanlage direkt am Sportplatz aufsuchen zu können.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Vor allem unsere jugendlichen Fußballerinen und Fußballer sollen während des Trainings oder Spiels nicht mehr die gefährliche Gospoldshofer Straße überqueren müssen.
Aber auch die Zuschauer und Zuschauerinnen sollen diese Toilettenanlage an Spieltagen am Sportplatz nutzen können.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

-Bisher ist die Situation folgende: Um bei Spielen im Seibranzer Stadion auf die Toilette zu können, müssen die Betroffenen den 400 m weiten Weg über die Gospoldshofer Straße bis zum Vereinsheim überqueren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreichem Abschluss des Crowdfounding-Projektes wird das gesammelte Geld zur Anschaffung der benötigen Materialien verwendet. Anschließend wird in Eigenleistung durch Vereinsmitglieder und freiwillige Helfer die Toilettenanlage gebaut.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Sportverein SV Seibranz 1946 e.V. mit aktuell ca. 450 Mitgliedern.
Aktuell stellt die Fußballabteilung des SV Seibranz zwei Herrenmannschaften, eine in der Bezirksliga Bodensee und eine der Kreisliga B1 Bodensee. Zusätzlich nutzen den neuen Sportplatz derzeit eine Bambi und F-Jugend Mannschaft für Ihren Spieltag in Seibranz und sechs weitere Jugendmannschaften tragen saisonbedingt hier Ihre Heimspiele aus.