Projektübersicht

Mit Hilfe des 3D-Druckers können wir nach Bedarf weiterhin Halterungen für den Spuckschutz drucken.
In Robotics benötigen wir immer wieder Teile für die Roboter, die extra anzufertigen sind und größtenteils nicht als Ersatzteile bestellt werden können.
Die Schüler*innen lernen den Umgang mit der Software zur Erstellung eines 3D-Modells und der Drucktechnik .
Mit dem Drucker lassen sich Prototypen schnell erstellen und anpassen, um zum Beispiel bei Jugend forscht Projekte effetiv umzusetzen.

Kategorie: Bildung
Stichworte: außerschulische Bildung, Jugendarbeit, Digitalisierung, Robotics, Schülerforschungszentrum
Finanzierungs­zeitraum: 27.04.2020 09:16 Uhr - 27.05.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Nach Lieferung ab Juli 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Schüler*innen erwerben sich Kenntnisse im Zeichnen und erzeugen 3D-Modelle mit der Software. So erwerben sie einen guten Einblick in Konstruktion von Bauteilen.
Oftmals werden Teile für unsere Roboter benötigt, die für den Einsatz konstruiert und dann getestet werden müssen.
Mit Hilfe des 3D-Druckers lassen sich Halterungen und Gehäuse für Projekte bei Jugend forscht erstellen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Zielgruppe sind Schüler*innen im Schülerforschungszentrum, die Teile für Roboter oder Projekte für Jugend forscht konstruieren möchten. Damit erwerden sie sich Kenntnisse im CAD-Programmen und Konstruktion.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Damit können mehr Schüler*innen als bisher im 3D-Modellierung unterwiesen werden und vertiefen ihr Wissen in Konstruktion und Umgang mit 3D-Programmen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Schülerforschungszentrum in Wangen kauft einen 3D-Drucker. Mit den Mehreinnahmen kann weiteres Zubehör für den Drucker und mehrere Arten von Filament für den Druck der 3D-Modelle erworben werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Schülerforschungszentrum in Wangen ist ein Standort von acht im Netzwerk des Schülerforschungszentrums (SFZ) Südwürttemberg e.V. mit der Zentrale in Bad Saulgau.